A. Brandverhütung

Aufgaben des Brandschutzbeauftragten

Die wichtigsten Aufgaben des Brandschutzbeauftragten sind

  • Beratung der Geschäftsleitung und Führungskräfte in brandschutztechnischen Fragen. Inhaltlich ist ggf. die Brandschutzdienststelle hinzuzuziehen.
  • Organisation von vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen. Hierzu zählen unter anderem die Erstellung und Fortschreibung,
    • Der Brandschutzordnung nach DIN 14096
    • Von internen Alarm- und Einsatzplänen
    • Von Feuerwehrplänen nach DIN 14095
    • Von Verhaltensanweisungen für besonders wichtige Betriebseinrichtungen

Alle oben genannten Ordnungen, Pläne und Anweisungen sind mit der Brandschutzdienststelle abzustimmen

  • Kontrolle und Durchführung der regelmäßigen Unterweisungen sowie jährliche Unterweisungen der verantwortlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Hinblick auf deren Verhalten im Brandfall.
  • Überwachen des Rauchverbotes im Gebäude
  • Kontrolle über die Einhaltung der erforderlichen Wartungsintervalle an der Brandmeldeanlage und Brandmeldeeinrichtungen sowie der Selbsthilfeeinrichtungen und Einrichtungen die nach technischer Prüfverordnung – TPrüfVO – zu prüfen sind.
  • Ansprechpartner für die Feuerwehr bzw. Brandschutzdienststelle.
  • Organisation und Kontrolle der abwehrenden und vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen.
  • Unterweisung von Beschäftigen im Brandschutz.
  • Brandschutz- und/oder Räumungsübungen durchführen.
  • Zusammenarbeit mit der Feuerwehr pflegen.
  • Durchführen von Löschversuchen, wenn keine Eigengefährdung besteht.
  • Genehmigen von Arbeiten mit besonderen Gefahren (feuergefährliche Arbeiten) und Festlegen von vorbeugenden Maßnahmen (Bereitstellen von Feuerlöschern etc.) sowie das Überwachen feuergefährdeter und explosionsgefährdeter Bereiche.

Der Brandschutzbeauftragte wird von der Geschäftsleitung bestellt.

Für die Firma Kabelbaumfertigung Matthäus Nabe GmbH ist die Fa. Weigele Brandschutz GmbH als Brandschutzbeauftragter nominiert.

Alle notwendigen Maßnahmen zur Bekämpfung von Gefahren werden vom Brandschutzbeauftragten, der Feuerwehr und der Polizei angeordnet. Den getroffenen Anordnungen ist unbedingt Folge zu leisten.

Aufgaben der Brandschutzhelfer

Die wichtigsten Aufgaben der Brandschutzhelfer sind:

  • Bei drohenden Gefahren eine zügige Räumung des zugewiesenen Bereiches verlassen.
  • Mängel an baulichen und haustechnischen Anlagen dem Brandschutzbeauftragten zu melden.
  • Unterstützen des Brandschutzbeauftragten bei seiner Tätigkeit.
  • Durchführung von Löschversuchen nach der Räumung des zugewiesenen Bereiches, wenn keine Eigengefährdung besteht.

Brandschutzhelfer sind im Brandschutz besonders geschulte Mitarbeiter der Kabelbaumfertigung Matthäus Nabe GmbH.

 

Aufgaben der Geschäftsführung und Führungskräfte

Die Aufgaben der Geschäftsführung und deren Führungskräfte sind:

  • Die Unterstützung des Brandschutzbeauftragten und der Brandschutzhelfer sowie Ersthelfer bei der Ausübung ihrer Tätigkeit.
  • Bei Räumung des Gebäudes die Vollzähligkeit der jeweiligen Gruppe am Sammelplatz festzustellen und dies dem Brandschutzbeauftragten bzw. der Feuerwehr zu melden.
  • In regelmäßigen Abständen
    • Jährlich die Mitarbeiter über die Brandschutzordnung zu informieren
    • Alle drei Jahre die Brandschutzhelfer vom Brandschutzbeauftragten zum Thema Brandschutz/Brandverhütung unterweisen zu lassen.